Donnerstag, 18.07.2024

Fleischerei in Magdeburg schließt fünf Filialen aufgrund von Insolvenz

Empfohlen

Alexander Fischer
Alexander Fischer
Alexander Fischer ist ein erfahrener Journalist, der mit seiner präzisen Berichterstattung und seinem kritischen Blick überzeugt.

Der insolvente Fleischereibetrieb Delikata schließt fünf Filialen in Magdeburg und Umgebung, wodurch 17 Mitarbeiter betroffen sind. Die Maßnahmen zur Rettung des Unternehmens sind im Gange.

Delikata hat beschlossen, unrentable Filialen in Magdeburg, Niederndodeleben und Calbe zu schließen. Neben der Schließung von Filialen werden auch der Partyservice und der Betrieb von Selbstbedienungsautomaten eingestellt. Die Geschäftsführung des Unternehmens steht unter Druck aufgrund gestiegener Energie-, Personal- und Rohstoffpreise, was im April zur Insolvenzanmeldung führte.

Die Suche nach Lösungen für das Traditionsunternehmen umfasst auch den möglichen Verkauf des Betriebs oder einzelner Filialen. Die Insolvenz von Delikata hat direkte Auswirkungen auf die Beschäftigten, von denen 17 von insgesamt 70 betroffen sind. Es wird angestrebt, alternative Wege zu finden, um das Unternehmen zu erhalten, wie beispielsweise den Verkauf einzelner Filialen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten