Donnerstag, 18.07.2024

Landtag gedenkt Opfern des Nationalsozialismus nach Verschiebung wegen Bauernprotest

Empfohlen

Anna Scholz
Anna Scholz
Anna Scholz ist eine aufstrebende Journalistin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, beeindruckt.

Der Landtag von Magdeburg hat einen neuen Termin für die Gedenkveranstaltung der Opfer des Nationalsozialismus bekanntgegeben, nachdem die ursprüngliche Veranstaltung aufgrund eines Bauernprotests verschoben werden musste. Die Gedenkfeier findet am Freitag, dem 1. März, ab 10 Uhr auf dem Domplatz statt.

Es wird erwartet, dass Landtagspräsident Gunnar Schellenberger und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff an dem Event teilnehmen werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt in diesem Jahr der Gruppe der Sinti und Roma, die in der Zeit des Nationalsozialismus systematisch diskriminiert, verfolgt und ermordet wurden. Die diesjährige Gedenkstunde wird ihr Schicksal in den Mittelpunkt stellen.

Die Erinnerung an die Opfer des Holocausts und des Nationalsozialismus ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Gräueltaten dieser dunklen Periode der Geschichte niemals vergessen werden und dass sich solche Ereignisse nie wiederholen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten