Donnerstag, 18.07.2024

Wahllokale in Sachsen-Anhalt bleiben leer: Städter meiden sie

Empfohlen

Alexander Fischer
Alexander Fischer
Alexander Fischer ist ein erfahrener Journalist, der mit seiner präzisen Berichterstattung und seinem kritischen Blick überzeugt.

Vor den anstehenden Kommunalwahlen und der Europawahl in Sachsen-Anhalt zeichnet sich eine höhere Briefwahlbeteiligung ab. In einigen Regionen des Landes ist das Briefwahlaufkommen deutlich gestiegen im Vergleich zu den vorherigen Wahlen.

Mehr als 10.700 Wählerinnen und Wähler haben bereits Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl angefordert, im Vergleich zu rund 8300 Wahlscheinanträgen bei der vorherigen Kreistagswahl. In Magdeburg wurden mehr als 36.500 Wahlscheine ausgestellt, im Vergleich zu 25.245 Wahlscheinen bei den letzten Wahlen. Bei der Europawahl wurden über 10.600 Briefwahlscheine ausgegeben, was etwa 67% der Wahlscheine der letzten Europawahl entspricht. In städtischen Gebieten wird vermehrt von der Briefwahlmöglichkeit Gebrauch gemacht.

Die Tendenz zur Briefwahlbeteiligung ist steigend, insbesondere in städtischen Gebieten. Die höhere Briefwahlbeteiligung könnte Auswirkungen auf den Ausgang der Wahlen haben.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten