Donnerstag, 18.07.2024

Die größte Volksbank Deutschlands entsteht durch Fusion

Empfohlen

Jonas Neumann
Jonas Neumann
Jonas Neumann ist ein dynamischer Reporter, der mit seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem Engagement für investigative Recherchen überzeugt.

Die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg und die Volksbank Frankfurt schließen sich zusammen, um die größte deutsche Volksbank zu bilden. Die Aschaffenburger Genossenschaftsbank, die mit strukturellen Risiken und finanziellen Belastungen zu kämpfen hatte, erhofft sich durch die Fusion Einsparungen von fast zehn Millionen Euro.

Die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg bringt ein Geschäftsvolumen von 3,5 Milliarden Euro in die Fusion ein, während die Volksbank Frankfurt bereits über 15,5 Milliarden Euro Geschäftsvolumen verfügt. Die Fusion soll jährliche Einsparungen in Höhe von 15 Millionen Euro ermöglichen und den Vorständen der Aschaffenburger Bank die Position als Vorstände der Frankfurter Volksbank bieten, verbunden mit einer Verdopplung ihres jährlichen Einkommens auf rund eine halbe Million Euro.

Die Fusion wird sowohl finanzielle Vorteile für die beteiligten Vorstände als auch verbesserte Geschäftslage und Arbeitsplatzsicherheit für die Mitarbeiter und Mitglieder bieten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten